Argentinien : Bitcoin der Retter in der Not ?

Argentinien steht im Zuge der Hyperinflation momentan vor einer Staatspleite. Bereits in der Vergangenheit musste Argentinien unter schwerwiegenden Wirtschaftskrisen leiden, welche zuletzt 2001/2002 im Zusammenbruch des Finanzsystems gipfelten. Die Folgen :

  • Das Bruttoinlandsprodukt Argentiniens sank um 21%
  • Mitte 2002 betrug die Armutsrate 57%
  • Die Arbeitslosenrate belief sich auf 23%

In den 1980ern durchlief Argentinien eine der schwersten Inflationen der modernen Geschichte, 1989 erreichte die Inflation 5000%. Die Folgen damals waren Nahrungsknappheit und Aufstände. Und auch jetzt im Jahre 2014 muss Argentinien wieder ums Überleben ringen. Doch gerade hier boomt das Geschäft mit dem Bitcoin.

Argentiniens Bitcoinökonomie

Unter den Ländern Lateinamerikas steht Argentinien beim Thema Bitcoin an vorderster Front. Denn hier haben Händler und Unternehmer in der Kryptowährung eine Antwort auf die jährlich steigende Inflation ( 30%-40% ) gefunden, die es ihnen nahezu unmöglich macht sich im derzeitigen Währungssystem zu etablieren.

Quelle : Coinmap.org

 

Alleine in Argentiniens Hauptstadt Buenos Aires existieren bereits mehr als 100 Geschäfte, die Bitcoin akzeptieren. Darunter befinden sich Restaurants, Softwarefirmen, Taxiunternehmen und viele weitere Branchen. Besonders in Ländern mit hoher Inflation sei der Bitcoin von wertvollem Nutzen meint Sebastian Serrano, CEO von BitPagos, einem argentinischen Payment Processor :

“Manche Kunden ziehen es vor, ihr Vermögen in Bitcoin zu halten. In Ländern mit hoher Inflation, wie Argentinien, wo gerade ernste Probleme herrschen, kann man etwas gegen die Inflation tun.”

BitPagos

600,000 $ Startkapital flossen in den Merchant Processing Service BitPagos – dem argentinischen Pendant zu Bitpay. Zu den Investoren gehören wohlbekannte Bitcoin Venture Capitalists und Angel Investors, darunter Tim Draper( Gewinner der 30,000 Bitcoin Auktion ), Barry Silbert ( Gründer und CEO von SecondMarket ), Pantera Capital und Boost Bitcoin Fund. Die besondere Eigenschaft von BitPagos ist die Möglichkeit, seine Pesos für Bitcoin zu verkaufen. Andere Merchant Services konvertieren die eingenommenen Bitcoins nämlich in die entsprechende Fiatwährung

“Sie haben Bitcoin als eine Währung erkannt, die stabiler als der argentinische Peso ist, und sie haben eine großartige Lösung für Hotels und Restaurants entwickelt.” – Tim Draper

 

Ist Bitcoin vielleicht der rettende Anker, der Argentinien vor dem Staatsbankrott bewahren kann? Zumindest ist es zurzeit eine spontane Lösung für eine immer größer werdende Anzahl an Händlern und Unternehmern in Argentinien, welche nun eine der größten Bitcoincommunities weltweit ist.

 

Englische Originalfassung : Singularityisnear.co

 

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

2 × two =