Internetpionier setzt auf Bitcoin

Andreessen Horowitz, eine Firma die sich auf spekulative Investitionen spezialisiert hat, ließ bisher 50 Millionen Dollar in die Bitcoinindustrie einfließen. Laut Wall Street Journal ist dies die bisher höchste von einer Firma gestellte Summe.

Horowitz finanzierte bereits Projekte wie Skype in 2009 oder Twitter in 2011. Als die Firma im Februar 2011 80 Millionen Dollar in Twitter investierte wurde sie damit die erste Startkapitalfirma mit Börsenanteilen an den 4 höchstwertigen privaten social media Konzernen FacebookGrouponTwitter und Zynga

In 2013 investierte die Firma in SoylentOculus Rift, Ripple, Coinbase und Clinkle.

Und die 50 Millionen Dollar, die in Ripple ( die Altcurrency die kürzlich den Litecoin überholte ) und den Bitcoinexchange Coinbase investiert wurden seien erst der Anfang. Laut dem Wall Street Journal plant die in Palo Alto residierende Firma im Laufe der nächsten Jahre “mehrere Hunderte von Millionen von Dollars aus anderen Anlagen zu investieren”.

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

1 + 7 =